A HISTORIC CHALLENGE RACEDAY: GRAND PRIX RIVERSIDE


Riverside International Raceway. Die im kalifornischen Moreno Valley gelegene Rennstrecke gehört sicher zu einem der legendärsten Rundkurse der USA.

1957 eröffnet, entwickelt sich die Strecke über die Jahrzehnte zu einem Schicksalsort US-amerikanischer Motorsportgeschichte. Der aus dem Boden gestampfte Kurs ist ein Kind der Zeit. Im Gegensatz zu den traditionellen Ovalen, wurde mit dem Riverside Raceway ein Kurs nach europäischem Vorbild geschaffen. Und auch wenn die Formel 1 im Jahr 1960 hier ihr Saisonfinale ausfuhr, war Riverside vor allem ein Synonym für hochkarätige Sportwagen-Rennen und gleichzeitig der Geburtsort vieler Motorsportkarrieren und - Legenden. So verdiente sich der in Riverside lebende Teenager Dan Gurney hier seine ersten Sporen und legte damit den Grundstein für seine außergewöhnliche Karriere.

Seit Eröffnung war der Riverside International Raceway die Heimat des neu geschaffenen „Los Angeles Times Grand Prix“, ein von der renommierten Tageszeitung gesponsorter Wettbewerb für Sportwagen. Sieger des ersten dieses jährlich stattfindenden Rennens war Carroll Shelby auf einem Maserati 450S. Fahrer wie Phil Hill, Jack Brabham, Roger Penske oder Bruce McLaren trugen sich in den folgenden Jahren in die Siegerlisten ein. Auf so berühmten Fahrzeugen wie Ferrari 250 TR, Chaparral 2A oder Lola T70. Das Rennen wurde während der gesamten Existenz der Rennstrecke ausgetragen.

Nach drei Jahrzehnten Motorsport wurde der Riverside International Raceway 1987 geschlossen. Heute befindet sich auf dem Gelände der Rennstrecke eine Einkaufs-Mall.

Mit der themenbezogenen Veranstaltung „GRAND PRIX RIVERSIDE“ lässt die Historic Challenge den Geist dieser legendären Rennstrecke wieder aufleben.

Ausschreibung:

Termin: Freitag/Samstag, 9./10. Dezember 2022

Ort: Hanse-Racing-Hamburg e.V. – “Eiskeller”

Zeitplan (vorläufig):

Freitag 18:00 – 00:00 Uhr – Training

Samstag – Rennen (Eiskeller öffnet um 08.30 Uhr)

Für dieses Event gilt das aktuelle Reglement der Historic Challenge.

Es werden zwei Läufe gefahren:

1.: HC-Klasse 1 aus den Baujahren 1957 bis einschließlich 1964.

2.: HC-Klasse 2A und 2B aus den Baujahren 1962 bis 1967.

- Die Fahrzeuge müssen zwingend den in den Jahren 1957-1967 beim „Los Angeles Times Grand Prix“ eingesetzten Vorbildern nachempfunden sein, die auch tatsächlich beim Rennen an den Start gegangen sind. Entsprechende Dokumentation und Bildbelege sind von Vorteil. Bitte rechtzeitig im Vorfeld bei den Veranstaltern/HC nachfragen.

- Die Fahrzeuge müssen die entsprechenden Reifengröße aufweisen, welche sich in den Fahrzeuglisten finden.

- Sollte Euer Wunschfahrzeug sich nicht in den Fahrzeuglisten finden, stimmt Euch bitte auch hierbei rechtzeitig mit uns ab.

Startgeld: 40€/Fahrer

Das Startgeld beinhaltet ein Frühstücksbuffet am Samstag, das Mittagessen und natürlich Kaffee/Kuchen.

Meldung bitte an: info@historic-challenge.racing oder info@hanse-racing-hamburg.de

Meldeschluss ist der 30. Juni 2022

Eine Meldung wird nur berücksichtigt, wenn das Startgeld eingegangen ist:

Hanse-Racing-Hamburg e.V. IBAN: DE 13200505501373132768 Oder direkt per PayPal an info@hanse-racing-hamburg.de

 

Die Eiskeller-Crew freut sich auf euch und spannende Rennen mit dieser Motorsport-Legende!